hatice

Erfolgreiche ehemalige Schüler über die Kosmetikschule Engler/

HATICE AVAN

 

Hallo!

in den nächsten Minuten zeige ich Euch, wie Ihr absolut mühelos zum Make-up Artist werdet – auch wenn Eure Leidenschaft noch in den Kinderschuhen steckt..

Ja, es ist absolut möglich, mit diesem Traumberuf sehr erfolgreich zu sein und finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen.

Und der Weg zum Traumberuf muss nicht immer mühselig sein. Vielleicht hört sich das weit hergeholt an aber lasst mich erklären..

Aber zuerst möchte ich mich vorstellen.

Ich bin leidenschaftlicher Make-up Artist, Hair Stylist und mein Spezialgebiet ist das Unterrichten…

Heute bin ich glücklich, sagen zu können, dass ich mit meinem Traumberuf mein Leben komplett verändert habe. Mein Ziel war es, etwas zu lernen, das mir wirklich Spaß macht.

Aber ich musste auch finanzielle Unabhängigkeit erreichen. Und einen langweiligen Beruf wollte ich auch nicht. Aber ganz ehrlich, ich hatte noch nie was von Visagisten oder Make-up Artisten gehört.

Ich wusste nicht einmal, dass das ein Beruf war!

Doch bevor ich von dieser tollen Ausbildung mehr verrate, möchte ich gerne eine persönliche Story darüber erzählen wie, und warum ich diesen Kurs so herausragend finde.

Ich bin mit meiner türkischen Familie in Deutschland aufgewachsen und folgte dem traditionellen Weg: Ich habe also schon sehr früh geheiratet und bekam mein erstes Kind mit 17. Dann kamen bald das zweite und das dritte Kind und ich war eine junge Hausfrau, die keine Zeit hatte, einen Beruf auszuüben.

Ich hatte damals auch nur einen Hauptschulabschluss und wusste auch nicht, was ich denn überhaupt machen könnte oder wollte, wenn ich denn auch die Zeit gehabt hätte.

So vergingen die Jahre und 22 Jahre lang war ich Mutter, Ehefrau und Hausfrau ohne jegliches Sozialleben. Von Einkauf zu Einkauf waren die einzigen Momente zu denen ich überhaupt das Haus verließ.

Irgendwann war mein jüngster Sohn 14 Jahre alt. Er war recht selbständig und in dem Alter hängen Kinder dann doch lieber mit Freunden ab als mit der Mama. Zu dieser Zeit habe ich festgestellt, dass ich ja nie was für mich getan hatte.

All die Jahre waren vergangen in denen ich meine Kinder großgezogen hatte und nun stand ich da…
Ich war geschieden, hatte keinen Beruf gelernt oder ausgeübt, hatte kein großes Vermögen und auch keine Rentenversicherung.

Ich fing an, mich mit anderen Frauen zu vergleichen und stellte schnell fest, dass viele berufstätig und dadurch auch viel selbstbewusster waren und ein richtiges Leben für sich aufgebaut hatten.

Ich wollte wirklich auch in der Lage sein unabhängig, frei und finanziell abgesichert zu sein.

Und es wurde noch schlimmer.. Ich fühlte ich mich schrecklich!

Das Problem war, dass ich niemanden hatte, der mich darin unterstützte und mir half, meinen Weg zu finden. Meine Familie ist sehr traditionell und hatte mir bisher auch nicht mit den Kindern geholfen, so dass ich etwas Zeit für mich hätte haben können.

Ich war damals schon 38 Jahre alt und meine Verwandten lachten mich aus, als ich Ihnen von meinen Wünschen einen Beruf zu lernen erzählte. Sie machten sich lustig über mich und meinten, dass ich mit 38 schon zu alt wäre, um mit etwas Neuem anzufangen.

Aber es bestärkte mich umso mehr und turnte mich erst richtig an, es tatsächlich durchzuziehen!
Da ich mich schon seit meiner Kindheit für Make-up und Schminke interessiert hatte, habe ich gedacht, dass ich etwas in dieser Richtung machen möchte.

Also habe ich angefangen im Internet zu surfen und habe einfach mal “Kosmetik-Ausbildung” gegoogelt und sofort die Kosmetik- und Make-Up Artist Schule Norbert Engler gefunden. Und beim Durchstöbern der Seite habe ich die Make-up-Ausbildung gefunden.

Das war mein großer ‘AHA’ Moment. 🙂

Denn wie gesagt, ich hatte noch nie etwas von dieser Berufsbezeichnung gehört. Es passierte wie vom Himmel geschickt. Es war erstaunlich, wie ich eine großartige Karriere begann. Was ich auf dieser Webseite sah, hat mich sofort so was von fasziniert.. Und ich wusste direkt “Das ist meine Berufung!”

Als ich noch weiter auf der Seite stöberte, sah ich ein Bild von Norbert Engler, dem Schulleiter, der vor 45 Jahren die Schule gegründet hat und sie bis heute leitet. Er war mir auf Anhieb so sympathisch, dass ich gesagt habe “ich mach es!!!” Und ich hatte recht. 🙂 Ich betete zu Gott und sagte “Wenn das mein Weg ist, dann lass ihn mich bitte gehen.”

Dann kam der Tag, als ich zum ersten Mal in das Büro der Schule kam und Herrn Gerber kennen lernte. Er sagte, dass ich sofort anfangen könnte und vor lauter Glück schossen mir Tränen in die Augen. Endlich sah ich, dass ich jetzt auch ein neues Leben anfangen konnte. Jetzt konnte ich mir auch ein soziales Leben aufbauen.

Ich sah endlich Licht am Ende des Tunnels.

Als ich das erste Mal im Unterricht war, kam ich mir vor wie jemand, der zum ersten Mal eine einsame Insel verlassen hat und in die große Welt kam. Ich war so glücklich, dass ich es nicht in Worte fassen kann.

Was mich umgehauen hat war, das alle Dozenten solch herzensgute Menschen waren und ich mich in dieser lustigen und warmen Atmosphäre richtig zu Hause gefühlt habe.

Der Unterricht war so faszinierend, dass ich sogar als ich krank war, mich mit Medizin so aufgepäppelt habe, dass ich mich irgendwie zum Unterricht „schleppen“ konnte, um bloß nichts zu verpassen. Ich habe alles an Informationen regelrecht aufgesaugt; ich wollte immer mehr lernen…

Diese Ausbildung war das Beste, was ich jemals hätte machen können.

In der Zeit, in der ich Schülerin war, wollte ich keinen einzigen Tag vermissen und sollte ich nochmal auf die Welt kommen, würde ich nochmal diese fantastische Ausbildung wiederholen.

Während der Ausbildungszeit habe ich auch Hair Styling im Unterricht gelernt und da wurde mein Talent entdeckt. Mir wurde angeboten, zusätzlich eine Friseur-Ausbildung zu machen. Meine Lehrer haben mich so motiviert, dass ich mich entschieden habe, diese Ausbildung auch durchzuziehen.
Ich bestand meine Prüfung zum Friseur-Gesellen und eines Tages rief mich Norbert an und fragte, ob ich in seiner Schule Hair-Styling unterrichten möchte!

Ich war so stolz und glücklich, meine eigenen Kurse zu unterrichten. Und das in derselben Schule, in der ich selbst gelernt hatte und so unglaublich viele wunderschöne Erlebnisse hatte. Und da ich ja schon so viele Ausbildungen hier gemacht hatte , durfte ich mit der Zeit noch viele weitere Kurse im Bereich Styling und Make-Up unterrichten.

Ich habe es geschafft, meine Träume zu leben.

Durch diesen Kurs habe ich den Sprung geschafft! Es war der erste Schritt in meine Unabhängigkeit.
Gerade wegen meiner Traditionen war es mir so wichtig, es zu schaffen, finanziell abgesichert und von meiner Familie und vom Staat unabhängig zu sein.

Mein Leben ist positiv umgekrempelt worden und ich habe unglaublich viel Spaß mit diesem Beruf. Es gibt viele gute Gründe warum ich Dir diesen Kurs von Herzen empfehle. Wenn Du diesen Beruf liebst oder er Dich interessiert, dann kann ich Dir nur wärmstens empfehlen, sofort dort anzufangen.

Als Visagist und Make-Up Artist hat man eine sichere Zukunft und unglaublich viele Chancen. Wenn Du gerne hinter der Kamera, im Theater oder sogar für’s Fernsehen arbeiten möchtest, dann ist dieser Kurs der ideale Einstieg in eine schillernde Welt voller Angebote. Du hast große Chancen, dort überall reinzukommen – allein schon durch diese Schule selbst!!!

 

Allein die digitalen Netzwerke, wie z. B. Facebook, Youtube und Instagram bieten so viele Möglichkeiten um Tutorials zu kreieren, Kurse zu gestalten und Kunden zu gewinnen. Mit diesem Beruf kann man immer sein Geld verdienen und man ist unabhängig von der Familie.

  • Möchtest Du alles über Gesichtsproportionen und Kopfformen lernen?
  • Willst Du wissen wie man eine Gesichtsanalyse macht und perfekte Schattierungen?
  • Beauty Make-up & Braut-Make-up?
  • Ist es für Dich auch so, dass Dir diese Dinge besonders viel Spaß machen? 😉
  • Wimpern kleben?
  • Die richtigen Tricks für dramatische Augenblicke?
  • Farbenlehre, Farbkombinationen und Grundierung?
  • Liebst Du es nicht, wenn die Grundierung perfekt abdeckt, total natürlich aussieht und die Haut strahlen lässt?
  • Abend-Make-up, elegant oder verführerisch?
  • Liebst Du es nicht, dass es so viele verschiedene und wunderschöne Arten von Make-Up gibt?
  • Möchtest Du all das und noch mehr erlernen?

Ich bin jetzt 45 Jahre alt und lebe endlich meinen Traum – ich weiß, dass Du das auch schaffen kannst!